Anfahrschwäche bei aktuellen Dieselfahrzeugen

Re: Anfahrschwäche bei aktuellen Dieselfahrzeugen

Beitragvon need4speed » Fr Feb 26, 2021 21:02

Also wenn Pierre kein Protein-Problem hat wirst du wohl richtig liegen [smilie=icon_wink.gif]

Screenshot_20210226-200035_Samsung Internet.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Matthias

B9 S5 FL - Daytonagrau Perleffekt - Leder magmarot - 9x20 5-Arm-Rotor mit 265/30/20 - S-Sportfahrwerk mit Dämpferregelung + KW-Gewindefedern - Dynamiklenkung - Sportdifferenzial - Matrix-LED mit Laserlicht - VC plus - B&O
--
B7 1.8T MT - Phantomschwarz Perleffekt = sold
8X A1 1.4 TFSI - Scubablau = Daily Driver
VCDS HEX-V2
Benutzeravatar
need4speed
MOD Matthias
MOD Matthias
 
Beiträge: 13542
Bilder: 290
Registriert: Di Mär 03, 2009 19:21
Wohnort: 13405 Berlin
Fahrzeugtyp: S5 Cabrio Typ B9
Motor: 3.0 TFSI S5 354 PS
Getriebeart: Tiptronic
Antriebsart: Quattro

Re: Anfahrschwäche bei aktuellen Dieselfahrzeugen

Beitragvon Reijada » Fr Feb 26, 2021 23:06

[10.gif]
Gruß Reiner

==================================================================================

Saisonales Spassmobil Baujahr 09.02, mit jeder Menge gebasteltem, fast alles OEM, Carbonspielereien, siehe Galerie...
VCDS-pro.
Benutzeravatar
Reijada
Sponsor 2020
Sponsor 2020
 
Beiträge: 4892
Bilder: 30
Registriert: Mi Aug 31, 2011 20:48
Wohnort: Düren NRW
Fahrzeugtyp: A4 Cabrio Typ B6
Motor: 2.4 V6
Getriebeart: 5 Gang Handschalter
Antriebsart: Frontantrieb

Re: Anfahrschwäche bei aktuellen Dieselfahrzeugen

Beitragvon cmddata2000 » Sa Feb 27, 2021 13:35

need4speed hat geschrieben:Also wenn Pierre kein Protein-Problem hat wirst du wohl richtig liegen


Bei dem [smilie=popcorn.gif] Verbrauch wohl eher nicht. :mrgreen:
[smilie=funnypost.gif]
Gruß Olli
------------------
A4 B7 sold
A5 B8 FL 2.0 TFSI quattro, ibisweiß, S 9x19 Rotor, W 8,5x18 5-V-Speiche, Drive Select, ACC, Lane, B&O, MMI3GP, AMI, Keyless, Spiegel anklappb/autom abbl, APS+RFK, Dynamiklenkung, S-Line Ext. & FW, Sitzhzg & Fön, 3-Zonen-Klima, AP, LP, MAL, HH, Smart Top Modul, KW Gewinde-Federn, Geplant: DAB+
Benutzeravatar
cmddata2000
Mod Olli
Mod Olli
 
Beiträge: 5276
Bilder: 234
Registriert: Do Mai 23, 2013 13:43
Wohnort: 42553 Velbert
Fahrzeugtyp: A5 Cabrio Typ B8
Motor: 2.0 TFSI 225 PS
Getriebeart: S-Tronic
Antriebsart: Quattro

Re: Anfahrschwäche bei aktuellen Dieselfahrzeugen

Beitragvon Blaudi » Sa Feb 27, 2021 13:37

Reijada hat geschrieben:Ich werf mal „Hauptbremszylinder“ in den Ring.


[10.gif]
Pierre

aktuell: HuTTschachTTel Roadster, 2l - LuPu-Club, QuaTTro, 9x20 ET 52 mit 255/30/20, rundum 15mm Spurplatten und H&R 30/25 mm mit MRC, + einige Extras
Audi-Cabrio-Einstieg: A4 2,5 TDI mit MT
Benutzeravatar
Blaudi
Sponsor 2020
Sponsor 2020
 
Beiträge: 6300
Bilder: 2
Registriert: Fr Sep 03, 2010 12:40
Wohnort: LK - CW in BW
Fahrzeugtyp: TTS Roadster
Motor: 2.0TFSI 310PS
Getriebeart: S-Tronic
Antriebsart: Quattro

Re: Anfahrschwäche bei aktuellen Dieselfahrzeugen

Beitragvon reach » Fr Jul 09, 2021 19:07

Blaudi hat geschrieben:Boaahh !! [wutmauer]

Also noch einmal [smilie=hubbapage.gif] - die Anfahrschwäche war bzw. ist auch sehr wohl noch ein Problem auch bei Modellen der Baujahre 2017 und 2018, die noch nach NEFZ homologisiert waren. Bei diesen Motoren handelt es sich aber tatsächlich um die wort-wörtliche Anfahrschwäche, d. h. aus dem Stand anzufahren.

Diese Problematik ist auch bei unserem CRTC Motor vorhanden. Sie ist selbstredend bei weitem nicht so ausgeprägt, wie bei den nachfolgenden WLTP homologisierten Audi V6 TDI. Dort war diese Problematik, so wie es Rainer schreibt, nahezu unerträglich.

In den Vorgängermodellen ist die Anfahrschwäche, insbesondere im Vergleich zu unserem vorher gefahrenen A6 4F mit dem 3 l TDI aber durchaus auch prägnant ausgeprägt.

Vollkommen unstreitig ist jedoch, dass mit der Verschärfung der Abgasnorm und der Einführung der WLTP Grenzwerte die Problematik bei den Audi V6 TDI vollkommen aus dem Ruder gelaufen ist.

Einen solchen Motor hätte ich, genau wie Rainer, vermutlich auch nicht gekauft.

Die Anfahrschwäche bei unserem CRTC ist unschön aber für mich tolerierbar, sonst hätte ich dieses Fahrzeug nicht gekauft. Die ansonsten von Rainer dargestellten Probleme existieren bei unserem CRTC Motor, wie oben bereits ausgeführt, so ja auch nicht.

Damit noch mal für alle - die Anfahrschwäche war auch schon vor 2018 vorhanden.

Im Hinblick auf Florians Wunsch nach einen A5 B9 Cabrio mit großem Diesel, wäre es daher eventuell [denk6] zu überlegen, ob er einen entsprechenden NEFZ homologisierten V6 TDI sucht. Ob der bei unserem A4 verbaute CRTC Motor überhaupt jemals in einem A5 B9 Cabrio verbaut wurde, weiß ich jedoch nicht.

Aaaaaber [wutmauer] [wutmauer] [wutmauer] und jetzt kommt das große Aber! Auch wenn im CRTC Motor die Anfahrschwäche bei Weitem nicht so dramatisch ist, wie sie bei den WLTP homologisierten Nachfolgemotoren vorhanden ist, hat der CRTC Motor ganz andere Baustellen.
Dieser Motor schlägt sich mit den defekten Nockenwellen (insbesondere die Auslassnockenwellen), der Öldruckpumpe sowie in den frühen Baujahren mit den unzureichend dimensionierten und schnell verschlissenen Kettenspannern herum. Neuerdings zeigen sich auch bei diesen Motoren ganz häufig Undichtigkeiten der Kühlmittelstrecke insbesondere im heißen V.

Wenn man bei einem solchen Motor dann keinerlei Garantie mehr hat, ist man ganz schnell mit eigenen Investitionen im Bereich von 5-8000 € dabei. Ob das dann so wünschenswert ist, ist eine andere Frage.

Für mich jedenfalls steht fest, dass man die großen (aktuelleren) V6 Diesel von Audi eigentlich nur kaufen kann, wenn man sich mit dem Fahrzeug während seiner Haltedauer deutlich in der Werksgarantie befindet. Alles andere ist eigentlich wirtschaftlicher Nonsens. [smilie=1hammer.gif]


Na klasse….

Das wollte ich jetzt nicht lesen.

Ich suche gerade einen A5 F5.

Fahre ja noch den A6 4G 3.0 TDI und einen A4 B7 2.0 TDI.

Kenne durch meine jahrelange A6 Leidenschaft die Probleme mit den 3.0 TDI. Kettenspanner und NW. Das mit der Ölpumpe höre ich das erste mal. Was macht die denn? Gibt die einfach ganz auf?

Es soll definitiv ein Diesel mit Quattro sein. 2.0 TDI mit 190 PS oder 3.0 TDI mit 218 PS.
Oder der 3.0 TDI mit 286 PS. Dann nur einer vor dem WLTP Stand.


Nun habe ich mir heute einen 218 PS angeguckt und fragte extra den Verkäufer, ob der auch noch die Probleme mit den NW hat, er sagte gleich: NEIN die ab 2018 nicht mehr 🙄. Aber im Prinzip sind die 218 und 272er ja die gleichen Motoren.

Also wird es dann wohl eher der 190 oder der 286 PS Motor.

Was sagt ihr?
reach
Cabrio Frischling
Cabrio Frischling
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa Apr 18, 2020 16:22
Fahrzeugtyp: A4 Cabrio Typ B7
Motor: 2.0 TDI 140 PS
Getriebeart: 6 Gang Handschalter
Antriebsart: Frontantrieb

Re: Anfahrschwäche bei aktuellen Dieselfahrzeugen

Beitragvon Blaudi » Fr Jul 09, 2021 22:46

Also - die ersten 2018er haben das NW-Problem - siehe unserer
Die 286er aus der 2.Jahreshälfte 2018 haben die NW-Problematik nicht mehr - aber dann die extreme Anfahrschwäche [wutmauer]
Pierre

aktuell: HuTTschachTTel Roadster, 2l - LuPu-Club, QuaTTro, 9x20 ET 52 mit 255/30/20, rundum 15mm Spurplatten und H&R 30/25 mm mit MRC, + einige Extras
Audi-Cabrio-Einstieg: A4 2,5 TDI mit MT
Benutzeravatar
Blaudi
Sponsor 2020
Sponsor 2020
 
Beiträge: 6300
Bilder: 2
Registriert: Fr Sep 03, 2010 12:40
Wohnort: LK - CW in BW
Fahrzeugtyp: TTS Roadster
Motor: 2.0TFSI 310PS
Getriebeart: S-Tronic
Antriebsart: Quattro

Re: Anfahrschwäche bei aktuellen Dieselfahrzeugen

Beitragvon Reijada » Sa Jul 10, 2021 10:09

Vom Regen in die Traufe.
Ich hatte jetzt tatsächlich den BMW das erste mal außerplanmäßig in der Werkstatt.
Kühlmittelstand sporadisch zu niedrig, und die Memoryfunktion läuft manchmal nicht korrekt in die Endstellung.
Kühlmittelstand ist bei den Modellen bekannt, wurde ab Werk zu wenig eingefüllt, für die Sitze gabs ein Update.
Was mir aber dann der Meister sagte, lässt für die Zukunft am Verbrenner zweifeln.
Bei den neuen Modellen gibt es die Taste fürs pausieren des Start/Stop System nicht mehr.
Lässt sich wohl auch nicht mehr codieren…
Da hätte ich ja mal gar keine Lust drauf, das ewige anspringen im Stdtverkehr nervt ohne Ende. Evtl also doch wieder ein Audi, dann als Hybrid.
Gruß Reiner

==================================================================================

Saisonales Spassmobil Baujahr 09.02, mit jeder Menge gebasteltem, fast alles OEM, Carbonspielereien, siehe Galerie...
VCDS-pro.
Benutzeravatar
Reijada
Sponsor 2020
Sponsor 2020
 
Beiträge: 4892
Bilder: 30
Registriert: Mi Aug 31, 2011 20:48
Wohnort: Düren NRW
Fahrzeugtyp: A4 Cabrio Typ B6
Motor: 2.4 V6
Getriebeart: 5 Gang Handschalter
Antriebsart: Frontantrieb

Re: Anfahrschwäche bei aktuellen Dieselfahrzeugen

Beitragvon need4speed » Sa Jul 10, 2021 10:20

Naja, ich hatte gestern eine nette Schrecksekunde mit einer hybriden E-Klasse ...
Die fährt bei grüner Ampel meist elektrisch an und wenn man etwas beschleunigt schaltet sich der Verbrenner zu. Beim gemütlichen "dahinschwimmen" funktioniert das auch ganz gut und ruckelfrei.
Nun musste ich aber mal aus dem Stand ganz schnell weg und habe dafür voll durchgetreten ... einundzwanzig, zweiundzwanzig, dreiundzwanzig ... erst dann kam urplötzlich der Tritt in den Rücken. Schlimmer kann Anfahrschwäche wohl kaum sein [smilie=thumbsdown.gif]
Bleibt nur zu hoffen, dass Audi das besser beherrscht [smilie=confused-smiley-013.gif]
Gruß Matthias

B9 S5 FL - Daytonagrau Perleffekt - Leder magmarot - 9x20 5-Arm-Rotor mit 265/30/20 - S-Sportfahrwerk mit Dämpferregelung + KW-Gewindefedern - Dynamiklenkung - Sportdifferenzial - Matrix-LED mit Laserlicht - VC plus - B&O
--
B7 1.8T MT - Phantomschwarz Perleffekt = sold
8X A1 1.4 TFSI - Scubablau = Daily Driver
VCDS HEX-V2
Benutzeravatar
need4speed
MOD Matthias
MOD Matthias
 
Beiträge: 13542
Bilder: 290
Registriert: Di Mär 03, 2009 19:21
Wohnort: 13405 Berlin
Fahrzeugtyp: S5 Cabrio Typ B9
Motor: 3.0 TFSI S5 354 PS
Getriebeart: Tiptronic
Antriebsart: Quattro

Re: Anfahrschwäche bei aktuellen Dieselfahrzeugen

Beitragvon reach » Sa Jul 10, 2021 11:23

Blaudi hat geschrieben:Also - die ersten 2018er haben das NW-Problem - siehe unserer
Die 286er aus der 2.Jahreshälfte 2018 haben die NW-Problematik nicht mehr - aber dann die extreme Anfahrschwäche [wutmauer]



Verstehe ich dich richtig das die 286 PS Maschinen auch NW Schäden haben bis Mitte 2018? Na klasse.
Oder meinst du die 218 bis Mitte 2018.

Gruß Micha
reach
Cabrio Frischling
Cabrio Frischling
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa Apr 18, 2020 16:22
Fahrzeugtyp: A4 Cabrio Typ B7
Motor: 2.0 TDI 140 PS
Getriebeart: 6 Gang Handschalter
Antriebsart: Frontantrieb

Re: Anfahrschwäche bei aktuellen Dieselfahrzeugen

Beitragvon Blaudi » Sa Jul 10, 2021 17:03

Letzteres - Es gibt da ein Liste am Motornummern! Die steht in der TPI von Audi.
Pierre

aktuell: HuTTschachTTel Roadster, 2l - LuPu-Club, QuaTTro, 9x20 ET 52 mit 255/30/20, rundum 15mm Spurplatten und H&R 30/25 mm mit MRC, + einige Extras
Audi-Cabrio-Einstieg: A4 2,5 TDI mit MT
Benutzeravatar
Blaudi
Sponsor 2020
Sponsor 2020
 
Beiträge: 6300
Bilder: 2
Registriert: Fr Sep 03, 2010 12:40
Wohnort: LK - CW in BW
Fahrzeugtyp: TTS Roadster
Motor: 2.0TFSI 310PS
Getriebeart: S-Tronic
Antriebsart: Quattro

Re: Anfahrschwäche bei aktuellen Dieselfahrzeugen

Beitragvon Reijada » So Jul 11, 2021 12:05

need4speed hat geschrieben:Naja, ich hatte gestern eine nette Schrecksekunde mit einer hybriden E-Klasse ...
Die fährt bei grüner Ampel meist elektrisch an und wenn man etwas beschleunigt schaltet sich der Verbrenner zu. Beim gemütlichen "dahinschwimmen" funktioniert das auch ganz gut und ruckelfrei.
Nun musste ich aber mal aus dem Stand ganz schnell weg und habe dafür voll durchgetreten ... einundzwanzig, zweiundzwanzig, dreiundzwanzig ... erst dann kam urplötzlich der Tritt in den Rücken. Schlimmer kann Anfahrschwäche wohl kaum sein [smilie=thumbsdown.gif]
Bleibt nur zu hoffen, dass Audi das besser beherrscht [smilie=confused-smiley-013.gif]



Ich bin da auch zwiegespalten.
Der 330E ist recht interessant, bin da schon mal mitgefahren, das fühlte sich zumindest auf dem Beifahrersitz harmonisch an.
Ende des Jahres muss ich wissen was ich als Nächstes bestelle.
Gruß Reiner

==================================================================================

Saisonales Spassmobil Baujahr 09.02, mit jeder Menge gebasteltem, fast alles OEM, Carbonspielereien, siehe Galerie...
VCDS-pro.
Benutzeravatar
Reijada
Sponsor 2020
Sponsor 2020
 
Beiträge: 4892
Bilder: 30
Registriert: Mi Aug 31, 2011 20:48
Wohnort: Düren NRW
Fahrzeugtyp: A4 Cabrio Typ B6
Motor: 2.4 V6
Getriebeart: 5 Gang Handschalter
Antriebsart: Frontantrieb

Vorherige

Zurück zu Motor/Getriebe/Kupplung Audi A5 Cabrio Typ B9

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste