Zündaussetzer auf allen 6 Zylindern

Alles rein was mit dem Motor(außer Chiptuning), Getriebe, Antriebsstrang zu tun hat

Zündaussetzer auf allen 6 Zylindern

Beitragvon alex2505 » Di Nov 08, 2022 00:30

Hallo zusammen,
Ich bin fast am Verzweifeln mit meinem 6-Zylinder 3.0 Liter ASN und hoffe einer von Euch kann mir weiterhelfen.

Vor längerer Zeit hatte ich immer mal wieder Zündaussetzer. Nun ist es aber so schlimm geworden, dass er morgens immer an der gleichen Stelle auf dem Weg zur Arbeit anfängt massivste Zündaussetzer zu haben. Er läuft dann gerade noch 80 km/h und kommt nicht mehr auf Touren beim Gas geben. Das Problem besteht bei Benzinbetrieb sowie bei Gasbetrieb (LPG).

Ich habe dann alle Zündkerzen und alle Zündspulen ersetzt (NGK). Brachte aber nichts. Da meine Abgasmessung beim TÜV nicht stimmte, habe ich dann an den Katalysatoren die Lambdasonden an den ersten Kat's herausgeschraubt und bin mit einer Mini-USB Kamera hineingefahren. Ein Kat war komplett weg. Der andere noch vorhanden. Also beide Abgasstränge mit den 4 Katalysatoren getauscht sowie die hinteren Lambdasonden erneuert (Bosch) weil die festgesessen sind. Die vorderen zwei Lambdasonden habe ich auch schon einmal vor längerer Zeit getauscht aber das waren NoName Sonden. Nun hatte ich die Hoffnung es passt dann wieder alles. Leider ist das Problem nicht behoben. Beim Beschleunigen blinkt die Motorkontrolllampe auf. Nach längerer Zeit bleibt sie dauerhaft an. Im Fehlerspeicher sind dann Verbrennungsaussetzer auf allen 6 Zylindern aufgeführt. Motorentlüftungen an den Zylinderköpfen habe ich mal gelöst und reingeschaut. Es sind keine weißen Ablagerungen vorhanden. Bei meinem Vorbesitzer sind angeblich die Nockenwellenversteller bereits getauscht worden. Hat noch jemand eine Idee was der Grund sein könnte? Eventuell Nockenwellensensoren oder OT-Geber der ein falsches Signal abgibt?

Das waren die Fehlermeldungen vor dem KAT-Tausch:
16684 - P0300 - Verbrennungsaussetzer erkannt - 97-10, sporadisch, oberer Grenzwert überschritten, Warnleuchte an, statisch
16685 - P0301 - Zyl.1 - Verbrennungsaussetzer erkannt, 97-10, sporadisch, oberer Grenzwert überschritten, Warnleuchte an, statisch
16686 - P0302 - Zyl.2 - Verbrennungsaussetzer erkannt, 33-00, Widerstandswert zu klein, oberer Grenzwert überschritten, sporadisch
16687 - P0303 - Zyl.3 - Verbrennungsaussetzer erkannt, 97-10, sporadisch, oberer Grenzwert überschritten, Warnleuchte an, statisch
16688 - P0304 - Zyl.4 - Verbrennungsaussetzer erkannt, 97-00, oberer Grenzwert überschritten, statisch
16689 - P0305 - Zyl.5 - Verbrennungsaussetzer erkannt, 97-00, oberer Grenzwert überschritten, statisch
16690 - P0306 - Zyl.6 - Verbrennungsaussetzer erkannt, 97-00, oberer Grenzwert überschritten, statisch
17535 - P1127 - Bank1,Gemischadaption (mult) - System zu fett, 98-00, unterer Grenzwert unterschritten, statisch
17511 - P1103 - Bank1-Sonde1,Heizstromkreis - Leistung zu gering, 40-00, Kurzschluss zu anderem Ventil, unplausibles Signal, sporadisch
17516 - P1108 - Bank2-Sonde1, Heizstromkreis - Leistung zu gering, 40-00, Kurzschluss zu anderem Ventil, unplausibles Signal, sporadisch

Ich werde mal morgen die Fehler nochmals auslesen und hier posten.
Wenn ich es noch richtig weiß, waren die 3 Fehlermeldungen von Bank 1 und Bank 2 am Schluss der Liste nicht mehr vorhanden, was ja vermutlich mit dem KAT-Tausch zusammenhängt weil er ja nun wieder richtig regeln müsste.
Grüße Alex
LG
Alex

Autogas macht Spaß und man spart dabei noch.....
Benutzeravatar
alex2505
Cabrio Frischling
Cabrio Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: So Mai 19, 2019 10:38
Wohnort: 72667 Schlaitdorf
Fahrzeugtyp: A4 Cabrio Typ B6
Motor: 3.0 V6 220 PS
Getriebeart: 5 Gang Handschalter
Antriebsart: Frontantrieb

Zündaussetzer auf allen 6 Zylindern an 3.0 ASN-Motor

Beitragvon alex2505 » Di Nov 08, 2022 21:08

Hallo zusammen,
Heute habe ich noch einmal den Fehlerspeicher gelöscht und bin eine Runde gefahren. Während dem beschleunigen den Berg hoch blinkt die Motorkontrollampe auf. Folgende Meldungen waren danach im Fehlerspeicher:
16684 - P0300 - Verbrennungsaussetzer erkannt - 97-10, sporadisch, oberer Grenzwert überschritten, Warnleuchte an, statisch
16688 - P0304 - Zyl.4 - Verbrennungsaussetzer erkannt, 97-00, oberer Grenzwert überschritten, statisch
Natürlich war das nur eine Fahrt über ca. 3 Km Länge. Aber ich glaube hier stimmt was mit dem Einspritzventil oder den Kabeln zur Zündspulen des Zylinder 4 nicht. Da die Fahrt mit Autogas (LPG) gemacht wurde, werde ich morgen nochmals eine Fahrt nur im Benzinbetrieb machen. Wenn da die Aussetzer immer noch vorhanden sind, dann gehe ich davon aus, dass es an der Verkabelung liegt. Wenn es spontan keine Aussetzer gibt, dann müsste es am Autogas-Einspritzventil liegen. Liege ich da richtig?
Was mir aber auch aufgefallen ist: Meine OBD-Software (Carport) zeigt mir eine andere Wassertemperatur an als das Kombiinstrument. Das Kombiinstrument zeigt mir bei warmem Motor immer ca. 90 Grad an. Wenn ich das Fahrzeug abstelle zeigt die Software eine steigende Temperatur von 95 bis 107 Grad an obwohl das Kombiinstrument immer konstant 90 Grad anzeigt. Ist das Kombiinstrument so träge oder stimmt hier etwas mit dem Temperaturfühler nicht? Hätte dies eventuell Folgen auf die Einspritzmenge und Einspritzzeit und könnte das dann die Zündaussetzer auf allen Zylindern zur Folge haben? Das könnte doch passen wenn morgens der Motor noch kalt ist und da die massiven Zündaussetzer immer ca. an der gleichen Stelle der Fahrtstrecke einsetzen. Hat jemand dazu Erkenntnisse/Ideen?

Grüße
Alex
LG
Alex

Autogas macht Spaß und man spart dabei noch.....
Benutzeravatar
alex2505
Cabrio Frischling
Cabrio Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: So Mai 19, 2019 10:38
Wohnort: 72667 Schlaitdorf
Fahrzeugtyp: A4 Cabrio Typ B6
Motor: 3.0 V6 220 PS
Getriebeart: 5 Gang Handschalter
Antriebsart: Frontantrieb

Re: Zündaussetzer auf allen 6 Zylindern

Beitragvon cabriospecht » Mi Nov 09, 2022 11:30

Hallo,
das Kombiinstrument zeigt die 90 Grad an, auch wenn die tatsächliche Temperatur höher ist. Das ist so gewollt. Übersteigt die Temperatur einen bestimmten Wert zum Beispiel 120 Grad dann wird dies auch angezeigt. Alles was Beispielsweise zwischen 85-105 Grad liegt wird mit 90 Grad im Kombiinstrument angezeigt.
S4 Cabrio TT Bj 2004 silber alles Original aber mit Extras
Benutzeravatar
cabriospecht
Forensponsor 2022
Forensponsor 2022
 
Beiträge: 219
Registriert: Mo Feb 08, 2010 19:30
Fahrzeugtyp: S4 Cabrio Typ B6
Motor: 4.2 S4 V8
Getriebeart: Tiptronic
Antriebsart: Quattro

Re: Zündaussetzer auf allen 6 Zylindern

Beitragvon alex2505 » Mi Nov 09, 2022 18:04

Dankeschön für die Rückmeldung mit dem Kombiinstrument. Dann kann ich das schon mal ausschließen.
Mittlerweile habe ich den Fehlerspeicher nochmals gelöscht und bin einmal mit Benzin und einmal mit Autogas gefahren.
Jedes Mal geht beim stark beschleunigen die Motorkontrollampe an und es steht der Verbrennungsaussetzer an Zylinder 4 im Fehlerspeicher.
Also an Zylinder 4 muss was nicht stimmen. Zündspulen sind alle neu. Ich kann jetzt nur mal hergehen und eine alte Zündspule an Zylinder 4 einsetzen und testen.
Ich habe auch einen Beitrag gefunden bei dem an einem Ventil das Material abgeplatzt ist und deshalb Verbrennungsaussetzer an diesem Zylinder vorhanden war.
Wäre auch noch eine Möglichkeit.
Im Gasbetrieb habe ich auch bemerkt, dass es oft einen starken Ruck beim Anfahren gibt.
Da stimmt auch was nicht. Ich vermute ein Gasventil funktioniert da nicht richtig weil im Gasbetrieb ist der Motorlauf bei Halbgas unrund. Das merkt man wenn
der Motor auf Autogas läuft und man schaltet die Gasanlage aus. Da läuft der Motor dann im Benzinbetrieb viel besser. Wenn ich vor dem Auto stehe und auf den Motor schaue,
wo ist dann Zylinder 4? Vorne rechts?
Grüße
Alex
LG
Alex

Autogas macht Spaß und man spart dabei noch.....
Benutzeravatar
alex2505
Cabrio Frischling
Cabrio Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: So Mai 19, 2019 10:38
Wohnort: 72667 Schlaitdorf
Fahrzeugtyp: A4 Cabrio Typ B6
Motor: 3.0 V6 220 PS
Getriebeart: 5 Gang Handschalter
Antriebsart: Frontantrieb

Re: Zündaussetzer auf allen 6 Zylindern

Beitragvon cabriospecht » Mi Nov 09, 2022 18:13

Ja vorn rechts ist Zylinder 4 vor dem Fahrzeug.
Technisch richtig ausgesprochen ist in Fahrtrichtung rechts Bank 1 Zylinder 1-3 und links Bank 2 Zylinder 4-6.
S4 Cabrio TT Bj 2004 silber alles Original aber mit Extras
Benutzeravatar
cabriospecht
Forensponsor 2022
Forensponsor 2022
 
Beiträge: 219
Registriert: Mo Feb 08, 2010 19:30
Fahrzeugtyp: S4 Cabrio Typ B6
Motor: 4.2 S4 V8
Getriebeart: Tiptronic
Antriebsart: Quattro

Re: Zündaussetzer auf allen 6 Zylindern

Beitragvon alex2505 » Mi Nov 09, 2022 18:35

Super.... Danke Dir für die schnelle Antwort,
Das hilft mir weiter. Dann schaue ich mal nach ob ich was finde.'
Grüße Alex
LG
Alex

Autogas macht Spaß und man spart dabei noch.....
Benutzeravatar
alex2505
Cabrio Frischling
Cabrio Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: So Mai 19, 2019 10:38
Wohnort: 72667 Schlaitdorf
Fahrzeugtyp: A4 Cabrio Typ B6
Motor: 3.0 V6 220 PS
Getriebeart: 5 Gang Handschalter
Antriebsart: Frontantrieb

Re: Zündaussetzer auf allen 6 Zylindern

Beitragvon alex2505 » So Nov 13, 2022 16:46

Ich habe jetzt mal die Kompression gemessen. Da es da verschiedene Meinungen zwecks kalt/warm messen gibt, habe ich beide Zustände gemessen.
Einmal im kalten Zustand, alle Zündkerzen herausgeschraubt ergab diese Messung:
Zylinder 1: 12 bar
Zylinder 2: 8,5 bar
Zylinder 3: 11,5 bar
Zylinder 4: 10,5 bar
Zylinder 5: 9,7 bar
Zylinder 6: 10 bar
Danach warm gefahren und dann nochmals gemessen. Diesmal jede einzelne Zündkerze herausgeschraubt, gemessen und wieder hereingeschraubt.
Das ergab dann folgendes:
Zylinder 1: 11,2 bar
Zylinder 2: 7,7 bar
Zylinder 3: 11,5 bar
Zylinder 4: 9,5 bar
Zylinder 5: 9,0 bar
Zylinder 6: 9,5 bar
Eigentlich dachte ich das an Zylinder 4, an dem ich nun die Verbrennungsaussetzer habe, die Kompression am schlechtesten ist.
Dies ist aber nicht der Fall.
Liegt die schlechte Kompression an den Kolbenringen? Eventuell Verkohlungen? Hilft da ein Zusatz im Motoröl und welcher? Ich verwende 5W30 Öl.
Wäre es besser ein zähflüssigeres zu verwenden z.B. 10W40?
Angeblich sollen die Zylinder beschichtet sein und wenn diese weggeht, kommt es zu Kolbenklemmern und Riefen in der Lauffläche.
Ist das so? Das wäre dann ja das Ende vom Motor.
Was ich auch noch gemacht habe. Ich habe Zündkerze und Zündspule von Zylinder 4 und 5 vertauscht um zu sehen ob der Fehler weiter wandert.
Das hat nichts gebracht. Es gab immer noch Verbrennungsaussetzer an Zylinder 4.
Kann dies auch von einem defekten Motorsteuergerät kommen?
Wenn ich mir ein gebrauchtes zum Testen kaufe, muss da was umprogrammiert werden und was verlangt VAG da ungefähr?
LG
Alex

Autogas macht Spaß und man spart dabei noch.....
Benutzeravatar
alex2505
Cabrio Frischling
Cabrio Frischling
 
Beiträge: 9
Registriert: So Mai 19, 2019 10:38
Wohnort: 72667 Schlaitdorf
Fahrzeugtyp: A4 Cabrio Typ B6
Motor: 3.0 V6 220 PS
Getriebeart: 5 Gang Handschalter
Antriebsart: Frontantrieb


Zurück zu Motor / Getriebe / Kupplung Audi A4 Cabrio

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste