Diesel oder nicht Diesel?

Re: Diesel oder nicht Diesel?

Beitragvon mrkuba » Mo Dez 26, 2016 14:08

Sag mal, zum einen sagst du, dass Diesel in Kleinwagen keinen Sinn machen, zum anderen gibst du ein Beispiel dafür, dass ein Kleinwagen mit einem Benziner unter Dauerlast auch viel verbraucht!
Irgendwie ist schwer nachzuvollziehen, worauf du eigentlich hinaus willst.. [smilie=confused-smiley-013.gif]
Gruß Jakub

A5 Cabrio
Benutzeravatar
mrkuba
Cabrio-Elite-User
Cabrio-Elite-User
 
Beiträge: 2091
Bilder: 20
Registriert: Mo Nov 30, 2009 10:57
Wohnort: 24623 Großenaspe
Fahrzeugtyp: A5 Cabrio B8 Facelift
Motor: 3.0 TDI 245 PS
Getriebeart: S-Tronic
Antriebsart: Quattro

Re: Diesel oder nicht Diesel?

Beitragvon weber66 » Di Dez 27, 2016 14:01

Irgenwie ist an der Eier legenden Wollmilchsau ja was dran..... :mrgreen:

Nein im Ernst, natürlich versuche ich einen Kompromiss zu finden. Zwei Autos sind und bleiben aber tabu und sind für mich auch nicht notwendig...
Mir geht es darum, ein Cabrio mit sportlichen Fahrwerten, gutem Komfort bei angemessener Wirtschaftlichkeit zu finden. Der Hype um den V8 hat
sich mir bisher noch nicht erschlossen und stellt für mich überhaupt keinen Zwang dar.....Mehr Hubraum und Zylinder gerne, aber 3.0L und 6 Zylinder
reichen mir da völlig aus. Rennstrecken besuche ich nicht und im Alltag fahre ich auch mehr und mehr gesittet, der Verkehrsdichte angepasst.
Bei der Motorleistung ist es mir wichtig zu wissen, dass bei Bedarf etwas da ist und souverän genutzt werden kann...
Genau deshalb bin ich ja letztlich beim 6-Zylinder Diesel gelandet. Die Fahrwerte sind top, vor allem ist Drehmoment aus dem Keller da,
was mir und meinem täglichen Streckenprofil sehr entgegen kommt.... [smilie=drive.gif]
Das war im Übrigen auch der Hauptgrund, warum mein S3 eine individuelle Lesitungsanpassung erhalten hat.
Das Drehmoment rangiert hier ganz klar über der Leistung.

Die andere Seite in mir überlegt nochmal eine Schippe draufzulegen, wobei ich einen V6-Turbo immer ganz klar einem V8-Sauger vorziehen würde.
Ein V8- Turbo ala AMG, passt leider überhaupt nicht ins Budget. Somit bin ich bei C43 und M4 gelandet. Beide Kandaten lassen sich im Alltag souverän bewegen
und ziehen einem an der Tankstelle auch nicht die Schuhe aus....Dennoch sind sie sowohl in der Anschaffung, als auch im Unterhalt deutlich teurer.

Es kommt noch ein wesentlicher Einfluss bei Entscheidungsfindung hinzu....Abgesehen davon, dass nächstes Jahr locker 10K für die Hochzeit draufgehen,
habe ich nach 25 Jahren Wechselschichtdienst eine Stelle im Tagesdienst bekommen. Zwar gibt es da eine Art Ausgleichzahlung, jedoch werden mir
die steuerfreien Beträge, gerade auch für gearbeitete Feiertage deutlich fehlen. Deshalb strebe ich ja auch an, die monatlichen Kosten nicht noch zu
steigern, sondern eher zu senken...Die Frage wird also letzlich sein, ob sich der Verstand oder die Emotionen durchsetzen, wobei ich nach 2017 natürlich auch
genau weiß, was an monatlicher Belastung drin ist und wie gut das Säckel für den Nachfolger gefüllt ist.... [smilie=confused-smiley-013.gif] [smilie=icon_wink.gif]

Grüße Ralf
A4,2.0 TFSI -MT, S-line,H&R-Federn,BN-Pipes,voll; sold
BMW Z4, sdrive30i, M-Paket, H&R -Federn ,19" BBS-CH-R, Bastuck; sold
MB E350 CGI,AMG-Style, H&R- Federn, 19"-AMG; sold

S3- Cabriolet, voll, H&R Federn,19"sold
Aktuell S5 B9 Cabrio, KW Gewindefedern,Yido YP1 Talia 9x20 ET 25
Benutzeravatar
weber66
Forensponsor 2018
Forensponsor 2018
 
Beiträge: 1154
Bilder: 36
Registriert: Sa Dez 20, 2008 11:56
Wohnort: 31535 Neustadt a. Rübenberge
Fahrzeugtyp: S5 Cabrio Typ B9
Motor: 3.0 TFSI S5 354 PS
Getriebeart: Tiptronic
Antriebsart: Quattro

Re: Diesel oder nicht Diesel?

Beitragvon weber66 » Di Dez 27, 2016 14:10

Nur mal als Beispiel, was ich mir momentan vorstellen könnte.... [smilie=thumbsup.gif]
Passt ins Budget und von der Ausstattung. Dazu würden dann noch ca. 5000€ für Zubehör kommen.
Schwarze Nieren, Das M-Performance Power Kit auf 600 Nm und 286 PS, 20 Zoll BBS-CH-R, AC-Schnitzer Federn,
diverse M-Performance Carbonteile für den Innenraum und Bastuck-Enschalldämpfer mit geändertem Heckschürzenjeinsatz im 440i-Look....
Die abgebildeten Räder mit Winterreifen bestückt und fertig wäre ein perfekter Nachfolger mit ordentlich Druck..... [smilie=rock.gif]
Wie Ihr seht, bin ich schon sehr tief in die Materie eingetaucht, gerade eben auch was Zubehör angeht... [smilie=icon_wink.gif]


http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... &fnai=prev
A4,2.0 TFSI -MT, S-line,H&R-Federn,BN-Pipes,voll; sold
BMW Z4, sdrive30i, M-Paket, H&R -Federn ,19" BBS-CH-R, Bastuck; sold
MB E350 CGI,AMG-Style, H&R- Federn, 19"-AMG; sold

S3- Cabriolet, voll, H&R Federn,19"sold
Aktuell S5 B9 Cabrio, KW Gewindefedern,Yido YP1 Talia 9x20 ET 25
Benutzeravatar
weber66
Forensponsor 2018
Forensponsor 2018
 
Beiträge: 1154
Bilder: 36
Registriert: Sa Dez 20, 2008 11:56
Wohnort: 31535 Neustadt a. Rübenberge
Fahrzeugtyp: S5 Cabrio Typ B9
Motor: 3.0 TFSI S5 354 PS
Getriebeart: Tiptronic
Antriebsart: Quattro

Re: Diesel oder nicht Diesel?

Beitragvon weber66 » So Feb 12, 2017 15:12

Ich hatte gestern auf einer Geburtstagsfeier ein sehr aufschlussreiches Gespräch..... [denk6]
In meiner Verwandschaft gibt es jemanden, der bei VW in der Entwicklung tätig ist. Wir kamen über die Abgasaffäre auf das Thema Diesel
und sprachen auch über meine Pläne für 2018. Er hat mir eindeutig abgeraten, ein Dieselfahrzeug zu kaufen, es sei denn, ich hätte vor, diesen
zu fahren bis nichts mehr geht......Da ich allerdings stets über 3 Jahre plane, könnte es unter Umständen Probleme beim Wiederverkauf geben,
denn man geht davon aus, dass Diese-PKW `s aussterben werden.... :(

So wird es bereits bei der nächsten Golfgeneration gar keine Dieselmotoren mehr geben... [Shock.gif]

Auf jeden Fall ist mir die Sache zu wage und die öffentlichen Diskussionen über mögliche Fahrverbote in den Städten tun ihr Übriges....
Um im besten Fall 700€ im Jahr zu sparen, gehe ich mit Sicherheit kein Risiko ein..... [smilie=confused-smiley-013.gif]

Ich bin somit in Sachen Diesel raus und widme mich in meinen Überlegungen nur noch den Benzinern.

Grüße Ralf
A4,2.0 TFSI -MT, S-line,H&R-Federn,BN-Pipes,voll; sold
BMW Z4, sdrive30i, M-Paket, H&R -Federn ,19" BBS-CH-R, Bastuck; sold
MB E350 CGI,AMG-Style, H&R- Federn, 19"-AMG; sold

S3- Cabriolet, voll, H&R Federn,19"sold
Aktuell S5 B9 Cabrio, KW Gewindefedern,Yido YP1 Talia 9x20 ET 25
Benutzeravatar
weber66
Forensponsor 2018
Forensponsor 2018
 
Beiträge: 1154
Bilder: 36
Registriert: Sa Dez 20, 2008 11:56
Wohnort: 31535 Neustadt a. Rübenberge
Fahrzeugtyp: S5 Cabrio Typ B9
Motor: 3.0 TFSI S5 354 PS
Getriebeart: Tiptronic
Antriebsart: Quattro

Re: Diesel oder nicht Diesel?

Beitragvon Gerhard12 » So Feb 12, 2017 15:40

Ich möchte hier niemanden zu Nahe treten, aber, wer in der Entwicklungsabteilung eines Autoherstellers arbeitet, geht nicht raus, und posaunt die Pläne seines Arbeitgebers raus.

Da kann er gleich mit draussen bleiben.

Meine Meinung!

Dass sich seit dem Diesel Skandal in dem Bereich was tut, kann man überall nachlesen, da fast wöchentlich Diskussionen auf Regierungsebene dazu stattfinden.

Allerdings werden sie wie immer eine Alt/Neu Betrachtung machen müssen, da sie sonst Gefahr laufen, dass komplette Industriezweige wegbrechen.

Es wird passieren und auch bald, aber nicht mit dieser prognostizierten Geschwindigkeit wie beim Atomausstieg
A5 Cabrio 3.0 TDI quattro, Bj 2013,SKN Chip 300 PS eingetragen,Lack/Leder:Daytonagrau perleffekt,Alcantara gelocht mit S-Line Prägung,9x19" Rotor mit 255/35/19,smartTOP, Verdeckentriegelung, Standheizung,-lüftung, Sound Aktuator mit Alex Modul
Audi S4 Cabrio, EZ 2005, papayorange, MTM 4 Rohr, KWGewindeV3,8,5x19"Oxigin mit 235/35/19, verkauft
Benutzeravatar
Gerhard12
Cabrio Geselle
Cabrio Geselle
 
Beiträge: 251
Bilder: 21
Registriert: Fr Apr 15, 2016 21:54
Fahrzeugtyp: A5 Cabrio Typ B8
Motor: 3.0 TDI 245 PS
Getriebeart: S-Tronic
Antriebsart: Quattro

Re: Diesel oder nicht Diesel?

Beitragvon andi1103 » So Feb 12, 2017 16:10

Sei dir da mal nicht so sicher. Es gibt Städt (z.b. Düsseldorf), die schon Klagen verloren haben und von Rechts wegen dazu verdonnert sind die Schadstoffkonz. zu minimieren.
Und die werden das kurz- und mittelfristig nur über Fahrverbote hin bekommen: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/dues ... 12159.html , gibt aber noch zig andere Berichte dazu, auch z.B. über Bonn und Köln.

Über Feinstaub kann man noch diskutieren, der stammt nur z.T. aus Dieselabgasen, beim NOx ist da aber Schluß, da ist der Dieselmotor nun mal Verursacher Nr. 1 in Innenstädten.
Dass die Städte zögern, liegt am geweblichen Dieselfahrzeug-Verkehr und am öffentl. Nahverkehr (Busse), private Dieselfahrer sind den piepegal, die wollen den Individualverkehr eh meist weitgehend raus haben.

Auch wenn moderne Abgasreinungstechnik wie die SCR ("adblue") da helfen können, sie verteuern den eh schon teuren Dieselmotor zusätzlich und machen ihn auch nicht effizienter, im Gegenteil, man schleppt noch mehr Gewicht mit sich rum. Und, das werden auch zukünftige Abgastests zeigen, für eine effektive NOx-Reduzierung muss man mit 5-8% Adblue/L Diesel rechnen. Das verteuert zudem die Betriebskosten. Die jetzt z.T. von den Herstellern versprochenen Adblueverbräuche (auffüllen nur beim Service nötig etc) sind ein Witz, das klappt schon rein stöchimetrisch nicht.

VW wird seine Strategie anders ausrichten müssen wenn sie mithalten wollen, da hat der Diesel keinen Platz mehr und das ist auch kein Geheimnis. Im Rahmen des Ausbaus der E-Mobilität ist der Diesel auch kein geeigneter Partner, sprich, Hybridfahrzeuge machen mit dem Selbstzünder wenig Sinn.

Von hochpreisigen Autos mit dicken Motoren, besonders SUV, bei denen sich der Einsatz der teuren Technik lohnt mal abgesehen, wird es wohl immer weniger neue Diesel geben. Im Klein und Kompaktwagenbereich stirbt er aus, da bin ich mir so gut wie sicher.

Seinen über die Jahre "gehypten" Vorteil der geringeren CO2-Emission gegenüber gleich starken Benzinern büßt er durch die Abgasreinigungstechnik zum Großteil ein weil beide z.Zt. gebräuchlichen Verfahren zur NOx-Reduktion (NOx-Speicherkat und SCR) zusätzlich CO2 entstehen lassen.

Ich bin froh, dass ich meinen los bin, auch wegen der mittlerweile ausufernden Reparaturkosten bei den 3.0TDI.
B6 1.8T LPG brillantschwarz
B7 3.0TDI delfingrau
A5 3.0TDI phantomschwarz
A5 FL shirazrot met. 9x19, S-line Ext./FW, drive select, ACC, Lane assist, AL/FLA, RLS, MMI3GP, B+O, DAB, AMI, Klimakomfortsitze/memory, Keyless (mit Secukey 3.0), Spiegel anklappb/autom abbl, APS+RFK, Nachgerüstet: HH, Side-assist
VCDS und VCP always up to date
Benutzeravatar
andi1103
Forensponsor 2018 MOD
Forensponsor 2018 MOD
 
Beiträge: 11020
Bilder: 42
Registriert: Sa Jan 03, 2009 22:36
Wohnort: 47800 Krefeld
Fahrzeugtyp: A5 Cabrio B8 Facelift
Motor: 2.0 TFSI 225 PS
Getriebeart: S-Tronic
Antriebsart: Quattro

Re: Diesel oder nicht Diesel?

Beitragvon need4speed » So Feb 12, 2017 17:40

Wir haben seit letztem Jahr einen T6 Transporter als Dienstwagen, der hat nun rund 6000 km auf der Uhr und wurde 50/50 Langstrecke und Stadtverkehr genutzt. Seit kurzem leuchtet die Warnung "AdBlue innerhalb der nächsten 2000 km auffüllen".
Das wären gerade mal 8000 km mit einer Füllung [Shock.gif]
Allerdings braucht er dafür wohl nicht in die Werkstatt, kann man selbst nachfüllen. Trotzdem [smilie=thumbsdown.gif]
Gruß Matthias

B7 1.8T MT - phantomschwarz - Leder weinrot - Akustikverdeck schwarz - KW Street Comfort - 8x19 ET29 RS4 mit 225/35/19 Hankook S1 evo² - Xenon - SLN - S4 Front und Spiegel - RS6 MuFu-Lenkrad mit Schaltwippen - RS6 Schaltknauf - RS4/6 Pedale - Concert 3 - Bose - Dension Gateway 300 mit ID3 - Fiscon Basic - MiFi - SmartTOP-Modul - VCDS
Benutzeravatar
need4speed
Forensponsor 2018 MOD
Forensponsor 2018 MOD
 
Beiträge: 11708
Bilder: 247
Registriert: Di Mär 03, 2009 19:21
Wohnort: 13405 Berlin
Fahrzeugtyp: A4 Cabrio Typ B7
Motor: 1.8 T 163PS
Getriebeart: Multitronic
Antriebsart: Frontantrieb

Re: Diesel oder nicht Diesel?

Beitragvon andi1103 » So Feb 12, 2017 18:29

Die Rechnung ist doch ganz einfach. Wenn der Motor 10L/100Km verbraucht sind durchschnittlich etwa 5% Adblue nötig, also 0,5L. Und das sind 25L auf nur 5000Km [smilie=shocked.gif] .

Mit viel niedrigeren Zusatzraten wird sich das NOx wahrscheinlich nicht ausreichend reduzieren lassen. Und genau an dem Punkt hat VW ja, unter Anderem, den Hebel bei der "Schummel"-Software angesetzt. Die hätten nie und nimmer die US-Abgasegrenzen einhalten können mit einer Dosiermenge, die ein auffüllen z. B. nur alle 15000Km im Rahmen eines Service nötig gemacht hätte. Das war aber Bestandteil der Werbung. Also hat man die Dosiermenge in bestimmten Fahrsituationen =(Motorlastzuständen) einfach per Software verringert.

Adblue ist zwar an den LKW Zapfstationen rel. Günstig zu bekommen und es gibt von VW sogar einen Adapter zum einfüllen (TN 2E0 201 135D, ca. 26€), ich weiß aber nicht ob alle Tankstellenbetreiber da so einfach mitmachen, die Säulen sind schließlich auf die Betankung von LKW ausgerichtet, vor allem ist der Druck höher.

Auf dem freien Markt liegt der L adblue ansonsten so bei etwa 1,20€/L, Beispiel Amazon: https://www.amazon.de/AdBlue-%C2%AE-10- ... adblue+10l

Was auch immer vergessen wird: adblue gefriert bei -11,5°C was eine Tankheizung erforderlich macht. Und auch die schleppt man dann meist unnötig mit sich rum. Von der CO2-Gesamtbilanz sprech ich mal lieber nicht, die fällt für SCR-Diesel ziemlich schlecht aus:

Zur Herstellung von 1 Liter Harnstoff wird 1 Kilogramm Erdgas benötigt.
Quelle: http://www.iva.de/verband/pflanzenernae ... e-fossiler
B6 1.8T LPG brillantschwarz
B7 3.0TDI delfingrau
A5 3.0TDI phantomschwarz
A5 FL shirazrot met. 9x19, S-line Ext./FW, drive select, ACC, Lane assist, AL/FLA, RLS, MMI3GP, B+O, DAB, AMI, Klimakomfortsitze/memory, Keyless (mit Secukey 3.0), Spiegel anklappb/autom abbl, APS+RFK, Nachgerüstet: HH, Side-assist
VCDS und VCP always up to date
Benutzeravatar
andi1103
Forensponsor 2018 MOD
Forensponsor 2018 MOD
 
Beiträge: 11020
Bilder: 42
Registriert: Sa Jan 03, 2009 22:36
Wohnort: 47800 Krefeld
Fahrzeugtyp: A5 Cabrio B8 Facelift
Motor: 2.0 TFSI 225 PS
Getriebeart: S-Tronic
Antriebsart: Quattro

Re: Diesel oder nicht Diesel?

Beitragvon uwe » So Feb 12, 2017 18:57

Moin,

irgendwas stimmt aber bei den 5% nicht.....mein Passerati verbraucht etwa 8 Liter Diesel auf 100 km. 10 L Addblue reichen für 11-12.000 km.

Entspricht bei 11.000 km rund 1,1%...beim A4 Avant vorher war es ähnlich.

Grüße

Uwe

@ Matthias - sicher, dass der T6 mit vollem AB Tank ausgeliefert wurde ?
Ex von 2003 - 2017: Typ 89 ADR, ABC, AAH, B7 BFB Siemoneit Chip, B8 2,0 TFSI quattro
Aktuell F23 xdrive, N55, schwarz
Bild - der Weiße
Bild -der Schwarze
Benutzeravatar
uwe
SPONSOR 2017
SPONSOR 2017
 
Beiträge: 971
Bilder: 12
Registriert: Mo Mär 03, 2008 21:20
Wohnort: 25462
Fahrzeugtyp: Fremdfabrikat
Motor: kein Audimotor
Getriebeart: Tiptronic
Antriebsart: Quattro

Re: Diesel oder nicht Diesel?

Beitragvon TommyMK » So Feb 12, 2017 19:00

Bei meinen SQ5 plus ich mit der Adblue erst befüllung ab Werk 16500 km gekommen,
Und der wird auch 50/50 Langstrecke und Stadtverkehr gefahren.
Das ist über das doppelte wie der Firmen T6 Bus gekommen ist von need4speed.
Gruß Thomas

[b]S5 B9 Cabrio
Benutzeravatar
TommyMK
SPONSOR 2017
SPONSOR 2017
 
Beiträge: 123
Registriert: Do Jul 17, 2014 19:44
Wohnort: Schalksmühle
Fahrzeugtyp: S5 Cabrio Typ B9
Motor: 3.0 TFSI S5 354 PS
Getriebeart: S-Tronic
Antriebsart: Quattro

Re: Diesel oder nicht Diesel?

Beitragvon andi1103 » So Feb 12, 2017 19:36

Richtig lesen, die 5% beziehen sich auf das was dosiert werden muss um möglichst alles was an NOx entsteht zu reduzieren und nicht darauf was die Hersteller tatsächlich (durchschnittlich) dosieren. Man findet in verschieden Quellen, auch Wikipedia, immer Angaben die sich zwischen 2 und 8% bewegen, im Mittel also ca. 5%. Die 2% halte ich nur in Kombi mit NOx Speicherkat für realistisch. So etwas setzt BMW ein und genau das war wohl mit ein Grund dafür warum BMW mit dem X5 bei den US-Abgastests deutlich besser abgeschnitten hat. Die teure Technik lohnt nur nicht für nen Golf, VW wollte es eben billig - was bekanntermaßen nicht geklappt hat [smilie=devil-smiley-029.gif]

1,1% halte ich für deutlich zu niedrig, das reicht vielleicht für den Prüfstand, aber für reale Bedingungen eher nicht. Und das werden auch zukünftige Abgastests zeigen (oder auch nicht wenn die Hersteller weiterhin so unrealistisch prüfen dürfen). Nach meiner Einschätzung dreht auch nicht nur VW an dieser Stellschraube rum. Ich geh sogar noch weiter und behaupte frech dass da wirtschaftliche Interessen im Vordergrund stehen, man möchte das die Leute das in der Werkstatt beim Service miterledigen lassen - Intervalle von 5000-8000Km kämen beim Kunden aber wohl nicht an (bei den dieselkritischen US-Kunden schon gar nicht).

Allein die Befüllung ist bei manchen Autos unnötig erschwert (Füllschläuche, Adapter, Werkzeug zum öffnen nötig etc.).
B6 1.8T LPG brillantschwarz
B7 3.0TDI delfingrau
A5 3.0TDI phantomschwarz
A5 FL shirazrot met. 9x19, S-line Ext./FW, drive select, ACC, Lane assist, AL/FLA, RLS, MMI3GP, B+O, DAB, AMI, Klimakomfortsitze/memory, Keyless (mit Secukey 3.0), Spiegel anklappb/autom abbl, APS+RFK, Nachgerüstet: HH, Side-assist
VCDS und VCP always up to date
Benutzeravatar
andi1103
Forensponsor 2018 MOD
Forensponsor 2018 MOD
 
Beiträge: 11020
Bilder: 42
Registriert: Sa Jan 03, 2009 22:36
Wohnort: 47800 Krefeld
Fahrzeugtyp: A5 Cabrio B8 Facelift
Motor: 2.0 TFSI 225 PS
Getriebeart: S-Tronic
Antriebsart: Quattro

Re: Diesel oder nicht Diesel?

Beitragvon uwe » So Feb 12, 2017 19:40

andi1103 hat geschrieben:Richtig lesen, die 5% beziehen sich auf das was dosiert werden muss um möglichst alles was an NOx entsteht zu reduzieren


Jawoll... [verlegen.gif] bitte um Entschuldigung und gerechte Bestrafung.

Hatte die 5% gelesen und das dann mit dem Verbrauch von Matthias T6 durcheinandergewürfelt. Soll nicht wieder vorkommen :mrgreen:

Uwe
Ex von 2003 - 2017: Typ 89 ADR, ABC, AAH, B7 BFB Siemoneit Chip, B8 2,0 TFSI quattro
Aktuell F23 xdrive, N55, schwarz
Bild - der Weiße
Bild -der Schwarze
Benutzeravatar
uwe
SPONSOR 2017
SPONSOR 2017
 
Beiträge: 971
Bilder: 12
Registriert: Mo Mär 03, 2008 21:20
Wohnort: 25462
Fahrzeugtyp: Fremdfabrikat
Motor: kein Audimotor
Getriebeart: Tiptronic
Antriebsart: Quattro

Re: Diesel oder nicht Diesel?

Beitragvon need4speed » So Feb 12, 2017 19:45

uwe hat geschrieben:@ Matthias - sicher, dass der T6 mit vollem AB Tank ausgeliefert wurde ?

Natürlich nicht, es gibt ja keine Anzeige dafür. Sollte man aber wohl erwarten können.

Ich habe aber mal ein wenig gegoogelt und erfahren, dass der T6 einen 13-Liter AdBlue Tank hat und VW einen Durchschnittsverbrauch von 1,8 Liter/1000 km angibt. Somit wären unsere rechnerischen ca. 8000 km sogar noch sparsam gewesen [smilie=icon_wink.gif]
Wobei ich nicht weiß ob der angegebene Verbrauch mit oder ohne Schummelsoftware berechnet wurde [smilie=confused-smiley-013.gif] Fakt ist ja wohl, dass bei legalen Fahrzeugen der AB-Verbrauch steigt.

Der Knaller ist aber, dass der Wagen nicht mehr startet wenn man es versäumt das Zeug rechtzeitig nachzufüllen [smilie=thud.gif]
Gruß Matthias

B7 1.8T MT - phantomschwarz - Leder weinrot - Akustikverdeck schwarz - KW Street Comfort - 8x19 ET29 RS4 mit 225/35/19 Hankook S1 evo² - Xenon - SLN - S4 Front und Spiegel - RS6 MuFu-Lenkrad mit Schaltwippen - RS6 Schaltknauf - RS4/6 Pedale - Concert 3 - Bose - Dension Gateway 300 mit ID3 - Fiscon Basic - MiFi - SmartTOP-Modul - VCDS
Benutzeravatar
need4speed
Forensponsor 2018 MOD
Forensponsor 2018 MOD
 
Beiträge: 11708
Bilder: 247
Registriert: Di Mär 03, 2009 19:21
Wohnort: 13405 Berlin
Fahrzeugtyp: A4 Cabrio Typ B7
Motor: 1.8 T 163PS
Getriebeart: Multitronic
Antriebsart: Frontantrieb

Re: Diesel oder nicht Diesel?

Beitragvon andi1103 » So Feb 12, 2017 19:48

uwe hat geschrieben:Jawoll... [verlegen.gif] bitte um Entschuldigung und gerechte Bestrafung.

[smilie_frech_117.gif]

Ne, sorry, hab mich da ein wenig hart ausgedrückt.
B6 1.8T LPG brillantschwarz
B7 3.0TDI delfingrau
A5 3.0TDI phantomschwarz
A5 FL shirazrot met. 9x19, S-line Ext./FW, drive select, ACC, Lane assist, AL/FLA, RLS, MMI3GP, B+O, DAB, AMI, Klimakomfortsitze/memory, Keyless (mit Secukey 3.0), Spiegel anklappb/autom abbl, APS+RFK, Nachgerüstet: HH, Side-assist
VCDS und VCP always up to date
Benutzeravatar
andi1103
Forensponsor 2018 MOD
Forensponsor 2018 MOD
 
Beiträge: 11020
Bilder: 42
Registriert: Sa Jan 03, 2009 22:36
Wohnort: 47800 Krefeld
Fahrzeugtyp: A5 Cabrio B8 Facelift
Motor: 2.0 TFSI 225 PS
Getriebeart: S-Tronic
Antriebsart: Quattro

Re: Diesel oder nicht Diesel?

Beitragvon andi1103 » So Feb 12, 2017 19:58

need4speed hat geschrieben:Der Knaller ist aber, dass der Wagen nicht mehr startet wenn man es versäumt das Zeug rechtzeitig nachzufüllen [smilie=thud.gif]

Ich meine, das ist Bestandteil der EU6, es soll gewährleisten dass die Abgaswerte immer eingehalten werden. Wird aber in der Regel vom System früh genug angemeckert.

Viel blöder ist dass bei Störungen im System sofort der nächste Motorstart unterbunden wird und man gezwungen ist sofort eine Werkstatt anzufahren. Und ich wette auch das ist in der EU6 verankert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
B6 1.8T LPG brillantschwarz
B7 3.0TDI delfingrau
A5 3.0TDI phantomschwarz
A5 FL shirazrot met. 9x19, S-line Ext./FW, drive select, ACC, Lane assist, AL/FLA, RLS, MMI3GP, B+O, DAB, AMI, Klimakomfortsitze/memory, Keyless (mit Secukey 3.0), Spiegel anklappb/autom abbl, APS+RFK, Nachgerüstet: HH, Side-assist
VCDS und VCP always up to date
Benutzeravatar
andi1103
Forensponsor 2018 MOD
Forensponsor 2018 MOD
 
Beiträge: 11020
Bilder: 42
Registriert: Sa Jan 03, 2009 22:36
Wohnort: 47800 Krefeld
Fahrzeugtyp: A5 Cabrio B8 Facelift
Motor: 2.0 TFSI 225 PS
Getriebeart: S-Tronic
Antriebsart: Quattro

VorherigeNächste

Zurück zu Kaufentscheidungen und Produktionsänderungen Audi A4 / A5 Cabrio

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste